Unsere Pflege-Tipps

Schuppen

Forschungsergebnissen zufolge werden Schuppen durch die Einwirkung bestimmter Mikroorganismen bei Störungen der obersten Hautzellenschicht verursacht.

Im normalen Zustand stößt die Kopfhaut täglich Zellen ihrer Oberfläche ab, die in einem Erneuerungszyklus automatisch ersetzt werden. Bei intakter Funktion der Talgdrüsen erhält gesundes Sebum die Hornschicht der Oberhaut geschmeidig und ermöglicht die Bildung eines gesunden Säuremantels auf der Haut.
Dieser Säuremantel hemmt die Vermehrung von Bakterien und Pilzen.

Das heißt: Mikroorganismen können auf gesunder Kopfhaut keine Schuppen verursachen. Bei folgenden Störungen der Oberhaut kann es zur Schuppenbildung kommen:

1. Durch Erbanlagen verursachte Unter- oder Überfunktion der Talgdrüsen mit Verhornungsstörungen der Kopfhaut.
2. Die Erkrankung innerer Organe oder die Störung ihrer Funktion.
3. Nebenwirkung von Medikamenten.
4. Stress, Überbelastung der Nerven und psychische Probleme.
5. Auslaugen und Austrocknen der Kopfhaut durch ungeeignete Pflegemittel.

Bei den genannten Störungen der Kopfhaut ergibt sich ein günstiges Milieu für das verstärkte Wachstum von Mikro-Organismen.
Bakterien und Pilze treten verstärkt auf und wirken zerstörend auf die schutzgebende Hornschicht.
Die ständig gestörte Kopfhaut reagiert mit verstärkter Verhornung (als Selbstschutz), um ihre Schutzfunktion gegenüber den Angreifern (Mikro-Organismen) zu verstärken. Diese provozierende Verhornung kann 8 bis 10 mal so stark sein wie bei normaler Kopfhaut. Die Hornzellen häufen sich dann verstärkt an und lösen sich ab. Man nennt sie dann Schuppen.

Um die Schuppen verschwinden zu lassen, muss man den normalen Prozess der Zellerneuerung und die Schutzfunktion des Säuremantels wiederherstellen.
Aus diesem Grund empfehlen wir bei fettiger Kopfhaut unsere Pflegeprodukte, die wir speziell für Sie zusammenstellen. Dadurch wird die Zellteilung reguliert und normalisiert.
Die Kopfhaut bekommt wieder Vitalität. Zusätzlich muss das Haar immer mit dem entsprechenden Balsam der Pflegeserie abgesäuert werden, um den Säureschutz der Haut wieder aufzubauen.

zurück